Angelreisen Teltow - Angelurlaub wie er sein soll!

+49 (0) 4131 40 90 18-0 Kontakt | Rückruf | Team
Region:
Previous Frame Next Frame
  • Angelurlaub in Island

Islands Westfjorde

Unsere Reiseziele

Hot Spot der Ströme im Nordatlantik!

Island_Westfjorde_Titelbild02

Island_Westfjorde_FischDas Top-Revier für Dorsch, Heilbutt und Steinbeißer!

Island hat, im Gegensatz zu anderen Regionen gleichen Breitengrades, ein recht mildes Klima. Der warme Golfstrom trifft mit seinen Ausläufern vor Island auf den kalten und sehr nahrungsreichen Ostgrönlandstrom. Da der Golfstrom ebenfalls verhältnismäßig viel Nahrung mit sich führt, treffen sich an den Küsten Islands rund 270 Fischarten, die sich hier in schier unermesslichen Mengen satt fressen. Allein die Population der zahlreichen Walarten beweist, wie groß das Nahrungsangebot ist. Hier stehen im wahrsten Sinne die Dorsche gestapelt und wer einen Burschen jenseits der 25 kg-Marke fangen möchte, muss schon große Köder auffahren, um nicht dauernd kleinere Fische am Haken zu haben. Die zahlreichen Muschelbänke und somit das starke Aufkommen an Steinbeißern, beweisen die hervorragende Wasserqualität.
 

Die Westfjorde:

Eine geradezu ideale Lage bieten die Camps in Flateyri und Sudureyri. Direkt vor den Fjordausgängen befindet sich ein großes Sandplateau, auf dem schon unzählige Dorsche jenseits der 25 kg-Marke gefangen wurden. Kurze Anfahrtswege zum Plateau, geschützte Häfen im Fjord, komfortable Unterkünfte, gute Versorgung und eine Top-Bootsflotte machen Flateyri und Sudureyri zu zwei der begehrtesten Ausgangspunkte in Island. Betreut werden Sie vom dortigen Serviceteam sowie einem Englisch und Deutsch sprechenden, versierten Guide, der Ihnen bei allen Fragen zur Fischerei, den Booten und zu den besten Fangplätzen behilflich ist. Um den Service vor Ort abzurunden, können Sie im Angelshop Gerät ausleihen oder auch Ihren Bestand an Ködern wieder aufrüsten.


 

 

Das am Önundarfjördur gelegene und nur ca. 25 Minuten vom Flughafen Isarfjördur entfernte Fischerörtchen Flateyri hat seinen ganz eigenen Charme. Der Anblick des von steilen Berghängen umgebenen Fjordes, lässt sofort jedes Anglerherz höher schlagen. Mit dem Wissen, dass man von Flateyri aus nur ca. 45 Minuten zu den ersten Hot-Spots fährt, kribbelt es schon in den Fingern und man könnte eigentlich schon bei der Ankunft sofort aufs Boot gehen.

Weiterlesen »

Das am Sugandafjördur gelegene und ebenfalls nur ca. 25 Minuten vom Flughafen Isarfjördur entferne Fischerörtchen Sudureyri, hat den typischen Charme einer kleinen isländischen Fischergemeinde. Schon bei der Ankunft wird Sie der Anblick des von zwei Bergkämmen umgegebenen Fjordes begeistern. Von hier aus sind es nur ca. 15 Minuten zum Fjordeingang und den ersten Hot-Spots.

Weiterlesen »