Angelreisen Teltow - Angelurlaub wie er sein soll!

+49 (0) 4131 40 90 18-0 Kontakt | Rückruf | Team
Region:
Previous Frame Next Frame
  • Mittelnorwegen
  • Home

Bessaker

Fangerfolge

Haustiere erlaubt in Bessaker Internetzugang vorhanden in Bessaker

Frank Köthe und Freunde waren 25.04. bis zum 05.05.2013 in Bessaker.
Ihren Reisebericht finden Sie hier!

Datum: 27. Februar
Angeltechnisch setzte sich die gute Serie der vergangenen Tage, weiterhin fort. Der Hering zieht vorm Hafen und im Bessakersund seine Bahnen, was eine gute Dorschangelei zur Folge hatte. Genau wie die Wochen zuvor, wogen die meisten Fische zwischen 3kg und 7kg, aber es waren auch größere Exemplare bis 13kg dabei. Auch die Chancen auf einen Heilbutt sind gegeben und das direkt vor der Haustür! Auch wenn kein maßiger Fisch bis ins Boot kam, wäre dies doch möglich gewesen. Doch leider blieb Andre nur zweiter Sieger. Auch von Land aus wurden wieder ordentliche Fische gefangen. Dorsche bis 4kg, Seelachse um die 2,5kg und auch Flundern in schönen Größen gingen an die Köder. Alles in allem eine schöne Angelei, die in den nächsten Wochen noch besser zu werden verspricht, da die Ankunft des „Skrei´s“ erwartet wird. Nur das Wetter könnte noch um einiges stabiler werden, so dass sich die Anglergruppen welche in nächster Zeit nach Bessaker kommen, über gute Fänge freuen können…

11. Februar
Die Gäste wurden in den letzten Wochen mit guten Fängen verwöhnt. Sowohl vom Boot aus, aber auch von Land, wurden sehr schöne Fische gefangen. Der Hering steht nach wie vor in der Nähe und somit gab es sehr gute und auch reichlich Dorsche. Die meisten Fische wogen wieder zwischen 3kg und 7kg, aber es waren auch Dorsche bis 11kg dabei. Nur der Hering selbst, im übrigen sind es schöne Fische um die 200g, lässt sich nicht so einfach ins Boot holen. Es wurden zwar Heringe mit der Angel gefangen, aber nicht in den Mengen wie man es vom Heringsangeln gewohnt ist. Auch beim Uferangeln gab es gute Fänge. Die Artenvielfalt war hier höher als vom Boot aus. Es kamen Dorsche bis 5kg an Land. Seelachse wurden gefangen, wenn auch nicht in den Gewichten wie im Sommer, waren es schöne Fische um die 2,5kg. Klasse Wittlinge zwischen 50cm und 60cm gingen an die Köder. Sowie schöne Flundern um die 40cm. Aber auch vereinzelt Pollack und seltenere Exoten wie Steinbeißer wurden gefangen. Ende Januar waren hier spektakuläre Nordlichter am Himmel zu sehen, leider gibt es davon keine Fotos. Das Jahr 2012 ging also mehr als zufriedenstellend los...

13. Januar - Autor: Andre Michel
So, jetzt wie versprochen zu den Flachmännern. In den letzten Wochen haben wir, was den Heilbutt betrifft, etwas Forschungsarbeit geleistet. Dazu hatten wir einige mal Freunde an den Wochenenden hier, die sich dem Brandundangeln verschrieben haben. Wir wollten herausbekommen, wie gut sich die Flachmänner vom Ufer aus beangeln lassen. Und siehe da, es ist eine ganze Reihe Fische zum Vorschein gekommen. Neben einigen untermaßigen Fischen, welche wieder schonend in die Freiheit entlassen wurden, wurden auch gute Fische überlistet. So wurden Platte von 7,4kg - 8,7kg - 12,6kg - 13,6kg und 14,1kg erbeutet, desweiteren gab es noch ein paar Aussteiger. Als Beifang wurden schöne Dorsche bis über 7kg, Schellfische über 3kg und super Wittlinge gefangen. Die Ausrüstung ist die gleiche wie beim Brandungsangeln an der Ostsee, nur die Vorfächer und die Köder sollten stärker bzw. größer gewählt werden. Wer schnell Seekrank wird, oder im Winterhalbjahr vom schlechten Wetter unabhängig sein möchte, hat natürlich bei dieser Angelei dann immer noch die Möglichkeit an seinen Traumfisch zu kommen…

8. Januar - Autor: Andre Michel
Es ist schön, dass ich das neue Jahr mit guten Nachrichten beginnen kann. Von weiteren schweren Stürmen sind wir die letzten Tage verschont geblieben und auch vom Angeln gibt es einiges zu berichten. Die Wege zum Fisch werden gerade immer kürzer, wir sollten wohl langsam darüber nachdenken Ruderboote zu verleihen. Nee, Spaß beiseite. Aber es sind im Vergleich zum Sommer traumhafte Zustände. Muss man in der warmen Jahreszeit nicht selten 10-15km fahren, um an die guten Plätze zu kommen, sind es zur Zeit nur ein paar hundert Meter und man hat mehrere gute Plätze erreicht. Der Hering steht vorm Hafen und hat jede Menge Räuber im Gefolge. Zum Teil ist es schwierig zum Grund zu kommen, da der Köder unterwegs von guten Dorschen abgefangen wird. Die meisten Fische wiegen zwischen 3kg und 7kg. Doch es wurden auch Dorsche bis knapp 13kg gefangen. Kommt man zum Grund, gibt es Chancen auf schöne Heilbutt, welche auch ihren Teil von den Heringen abhaben wollen. Apropos, in Sachen Heilbutt ist in letzter Zeit hier einiges passiert, doch dazu mehr im nächsten Blogg. Heilbutt bis knapp 10kg, Pollack bis 4kg, sowie klasse Wittlinge, gab es beim Dorschangeln als Beifang. Morgen bekommen wir neue Gäste und wenn das Wetter nicht wieder extrem ausfällt, werden diese sich die Hände reiben…

16. August
In letzter Zeit haben einige Windtage und hohe Dünung unseren Gästen das Angeln manchmal vermiest. Trotzdem war es an anderen Tagen auch möglich auf den Bänken vor der Küste zu angeln. Das Wetter ist halt dieses Jahr ein auf und ab, von kalten Tagen mit Wind, bis zu hochsommerlichen Temperaturen und Ententeich ist alles dabei. Das Angeln ist zurzeit als gut zu bezeichnen. Obwohl ein paar unserer Gäste nur mäßig fangen, läuft es bei anderen sehr gut. Auch die Beißlaune der Fische schwankt, einen Tag sind die Kisten voll, den nächsten Tag liegen sie nur faul am Grund herum. Es wurden natürlich wieder schöne Dorsche gefangen, die meisten um die 5kg, aber auch einige zwischen 10kg und 13kg. Seelachse sind genug vor Ort, es wurden Fische bis 7kg gefangen. Auch das Pollackangeln läuft gut, schöne Pollack bis 6kg fielen auf die Köder unserer Gäste herein. Gute Leng bis 8kg und selbstverständlich auch Lumb landeten in den Fischkisten. Zurzeit werden auch reichlich Schellfische in richtig guten Größen gefangen, es waren Fische bis 3,5kg dabei. Hat man die Schellfische erst gefunden, gibt es meistens klasse Wittlinge noch dazu. Auch das Rotbarschangeln läuft sehr gut, kommt man zu den Plätzen hin, wird man mit Fischen zwischen 1kg und 1,5kg belohnt. Ein guter Seeteufel von 7,8kg wurde auch überlistet, sowie ein Lachs von über 3kg. Petri Heil den Fängern! Der Heilbutt geht es momentan etwas ruhiger an, wurde aber bis 9kg gefangen. Die Makrelenfänge sind nach wie vor sehr bescheiden. Eine stabile Wetterlage ist weiterhin nicht in Sicht, aber wir hoffen trotzdem darauf…

29. Juni
Nach wie vor ist das Wetter sehr durchwachsen, Sonne, Regen, Wind und Nebel wechseln sich ab. In den letzten Tagen war es nicht immer möglich vor die Küste aufs offene Meer zu fahren. Auch bei den Fängen ging es etwas durchwachsen zu. Während die einen gut fingen, lief es bei den anderen etwas zäh. Die Fangerfolge waren auch von Tag zu Tag sehr unterschiedlich. Die meisten unserer Gäste konnten ihre 15kg Quote aber locker erreichen. Nichts desto trotz wurden wieder klasse Fische auf die Schuppen gelegt. Der Großteil der Fänge bestand aus Dorsch und Seelachs. Die meisten Dorsche wogen um die 5kg, aber es waren auch eine Reihe Fische zwischen 10kg und 14kg dabei. Auch beim Seelachs war die große Menge um die 3kg bis 5kg schwer, doch es wurden auch bessere Fische bis 11,5kg gefangen. Pollack wurde bis 5kg gefangen. Immer wieder gab es schöne Beifänge von Schellfischen bis 3,5kg sowie Wittlingen bis 60cm. Rotbarsch wurde in guten Größen bis 1,5kg gefangen. Leng wurde wenig gefangen, dafür gab es beim Lumb ein paar richtige Granaten bis über 11kg! Wer es probiert hat, konnte Flundern und auch Scholle fangen, viele waren es aber nicht. Es wurden auch, ungewöhnlicher weise für Ende Juli, wieder ein paar sehr schöne Steinbeißer bis über 4kg erbeutet. Auch ein schöner Seeteufel von 7kg durfte es sich in einer Fischkiste bequem machen. Der Heilbutt zeigte sich in den letzten Tagen wieder verstärkt in Beißlaune, es wurden einige kleine, aber auch ein paar gute Fische bis über 20kg gefangen. Einer unserer Gäste legte sich mit einem großen Flachmann an, nach einer viertel Stunde Kampf und mehreren längeren Fluchten schlitzte der Fisch leider aus, schade! Makrelen wurden, wie gehabt, nicht viele gefangen. Das Wetter bleibt wie es ist und langsam läuft dem Sommer die Zeit weg, vielleicht bekommen wir aber dafür einen schönen Herbst…